Blog

Elterninformation XIII (21.04.)

Liebe Eltern,

nachdem die Planungen für den Unterricht (hier vor Ort und aus der Distanz) auf Hochtouren laufen, möchte ich Sie mit einigen weiteren Informationen versorgen.

Unterricht aus der Distanz

Wie Sie bestimmt anhand der Ihnen zugeschickten Materialien feststellen konnten, arbeiten wir daran, unser digitales Unterrichtsangebot für die Schülerinnen und Schüler auszuweiten. Dazu ist an der ein oder andere Stelle sicherlich die Installation eines kostenfreien Programmes nötig. Vielleicht ruckelt auch mancher Arbeitsplan auf dem Smartphone und stellt Ihre Kinder (und auch Sie) vor ungeahnte digitale Herausforderungen. Bitte nutzen Sie in einem solchen Fall die Möglichkeit, mit den entsprechenden Fachlehrern per SchoolFox oder Mail Kontakt aufzunehmen und um Hilfe zu bitten.

Haben Sie Verständnis dafür, dass auch wir hier an vielen Stellen Neuland betreten und ausprobieren, überarbeiten, verwerfen, … Uns wäre es wesentlich lieber, wir könnten Ihre Kinder hier vor Ort mit den verschiedenen Programmen, Methoden, Apps etc. vertraut machen und müssten Ihre Kinder nicht aus der Distanz heraus anleiten.

Sollte ein Arbeiten Ihres Kindes daran scheitern, dass Sie zuhause nicht über die notwendigen Endgeräte verfügen und eine Anschaffung finanziell nicht möglich sein, so setzen Sie sich bitte mit mir persönlich in Verbindung (per SchoolFox oder per Mail). Ich bin hierzu im Austausch mit dem Schulträger unserer Schule. Wir werden dann mit Ihnen gemeinsam überlegen, wie wir Sie in einem solchen Fall unterstützen können. Ihr Kind soll sinnvoll weiter lernen und arbeiten können und keinen Nachteil durch das Lernen auf Distanz haben.

Verbindlichkeit von Arbeitsplänen

Nachdem wir in den ersten drei Wochen der Schulschließung von einem eher kurzen zu überbrückenden Zeitraum ausgegangen sind, ist uns mittlerweile wohl allen klar, dass uns dieser Umstand des Lernens auf Distanz noch länger begleiten wird.

Umso notwendiger ist es nun, dass Ihre Kinder die bereitgestellten Aufgaben zuverlässig, verbindlich und vollständig erledigen und den Kolleginnen und Kollegen auch die gewünschten Rückmeldungen verbindlich zukommen lassen. Denn nur dann können wir Ihre Kinder auch aus der Distanz heraus sinnvoll in deren Lernen begleiten.

Die momentane rechtliche Regelung bezüglich der Notengebung bietet uns die Möglichkeit, das von ihren Kinder im Homeoffice Geleistete positiv in die Bewertung einfließen zu lassen, was wir auch tun werden.

Auch die von uns eingeforderten Rückmeldungen zu den Arbeitsplänen und Aufgabenstellungen werden nun zahlreicher an Ihre Kinder herangetragen. Vieles können Sie uns digital zukommen lassen. Sollte das schwierig für Sie sein, dann stecken Sie die erarbeiteten Aufgaben in einen Briefumschlag und werfen Sie diesen an der Schule ein. Vergessen Sie nicht auf den Umschlag zu schreiben, an welchen Kollegen wir diesen weitergeben sollen.

Elternsprechtag

Wir haben uns dazu entschlossen, unseren Elternsprechtag, der für die nächste Woche geplant war, in leicht veränderter Form durchzuführen. So stehen wir Ihnen am Mittwoch, dem 29.04. und am Donnerstag, dem 30.04. in der Zeit von 13.30 bis 18.00 telefonisch oder per Videochat zur Verfügung. Ein persönliches Gespräch vor Ort in der Schule ist leider nicht möglich.

Über unser Portal SchoolFox können Sie sich einen Termin bei dem/der zuständigen Klassenlehrer/in geben lassen. Sollte in einzelnen Fällen auch die Rückmeldung eines/r Fachkollegen/in für Sie notwendig sein, schreiben Sie den/die entsprechende/n Kollegen/in bitte direkt an.

Natürlich ist uns bewusst, dass sich Auskünfte zu Leistungen im zweiten Halbjahr zuverlässig nur bis zum 16.03. treffen lassen. Dennoch möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich mit uns über den Leistungsstand, die weiteren Möglichkeiten Ihres Kindes und das derzeitige Lernen zuhause auszutauschen.

Verpflichtende Teilnahme am Unterricht ab Donnerstag, 23.04.20 für Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 10

“Die Teilnahme am Unterricht ab dem 23.04.2020 und den anderen damit im Zusammenhang stehenden schulischen Veranstaltungen ist verpflichtend für […] die Schülerinnen und Schüler weiterführender allgemeinbildender Schulen mit bevorstehenden Terminen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 oder des Mittleren Schulabschlusses (vgl. SchulMail Nr. 14, IV. Ziffer 3) […]

Lediglich die Teilnahme an Lernangeboten in den jeweiligen Prüfungsfächern zur Vorbereitung auf die Abiturprüfungen ist freiwillig, weil die Schülerinnen und Schüler den curricularen Unterricht in der Q2 nahezu vollständig erhalten haben. Das Angebot einer freiwilligen schulischen Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung soll den aktuellen Umständen Rechnung tragen und ist daher eine Option, keine Pflicht.” (Auszug aus der 15. Schulmail des MSW NRW).

Dies bedeutet, dass Ihre Kinder, anders als von mir zunächst mitgeteilt, am Unterricht ab Donnerstag teilnehmen müssen. Ausgenommen bleiben diejenigen Schülerinnen und Schüler, die zieldifferent (Förderschwerpunkt Lernen) unterrichtet werden. Sie arbeiten weiterhin zuhause.

Regelungen zum Unterrichtsbetrieb, Hygiene- und Infektionsschutz an der HQS

Wenn wir ab Donnerstag unseren Schulbetrieb teilweise wieder aufnehmen, gelten eine Reihe neuer Regelungen. Diese haben wir in einer Art Flyer für Sie zusammengestellt. Diesen finden Sie unter Flyer Regeln Corona HQS. Dort können Sie alles Notwendige nachlesen.

Erstattung bereits geleisteter Zahlungen für Klassenfahrten

Wie ich Ihnen bereits mitgeteilt haben, mussten sämtliche Klassen- und Tagesfahrten bis zum Ende dieses Schuljahres storniert werden. Das Land NRW hat zugesichert, etwaige Stornierungskosten dieser Fahrten zu übernehmen. Derzeit sind die Schulen gehalten, entsprechende Anträge bei den Bezirksregierungen einzureichen. Eine Auszahlung der Gelder wird jedoch erst ab Mitte Juni stattfinden. Da die Schule selbst nicht über Mittel verfügt, um Ihnen bereits gezahlte Gelder zuvor zu erstatten, bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir dies erst tun können, sobald das Land die Gelder an die Schulen ausgezahlt hat.

Bitte scheuen Sie sich nicht bei weiteren Fragen, Wünschen und Anregungen mit uns Kontakt aufzunehmen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen,

Eva Päckert

(Schulleiterin)