Blog

Schulabschluss 2021 an der HQS

Drei Klassen – drei Feiern und jede einzigartig!

Abschlussfeier der Hönnequell-Schule

Unter Corona-Bedingungen feierten am Freitag drei zehnte Klassen der Hönnequell-Schule in der festlich geschmückten Aula ihren Abschluss. Die Einhaltung der Abstandsregeln machte es nötig, dass nicht der ganze Jahrgang, sondern jede zehnte Klasse einzeln ihren Abschluss feierte. Sie wurden vom Schulleitungsteam, Bürgermeister Antonius Wiesemann und den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern,  verabschiedet. Jede Schülerin/jeder Schüler durfte zwei Gäste mitbringen. So konnten die Eltern an der Zeugnisübergabe teilnehmen.

Für die Schülerinnen und Schüler dieses Jahrgangs waren viele Dinge anders als in den letzten Jahren. Es gab einen kleinen, aber feinen Schulsturm und am Abend Abschlussfeiern der einzelnen Klassen.

Die Zeugnisübergabe fand auch in diesem Jahr in einem feierlichen Rahmen statt. Jede Klasse hatte dazu ihr ganz individuelle Programm erstellt mit Gesangsbeiträgen, sehr persönlichen Reden der Schülerinnen und Schüler, der Klassenleitungen und von Elternvertretern. Auch Slideshows mit Bildern aus den letzten sechs Jahren erinnerten an die Zeit an der HQS.

“Die Steine, die Corona auch im letzte Jahr in den Weg legte, haben euch nicht von eurem Ziel abgebracht. Ihr habt das bravourös gemeistert”, betonte Schulleiterin Eva Päckert. So verlässt keiner die Schule ohne Abschluss. Zwei Schülerinnen und Schüler erhalten den Förderschulabschluss, 10 den Hauptschulabschluss, 14 den mittleren Schulabschluss und 36 den mittleren Schulabschluss mit der Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Mit Annika Janik aus der 10.2 schaffte erstmals eine Schülerin einen Notendurchschnitt von 1,0.

Die Feierlichkeiten konnten dann bei einem kleinen Umtrunk auf dem Schulhof ausklingen, wo alle Beteiligten noch einmal auf das Wohl der Entlasschüler anstießen.

Den Pressebericht zur Entlassfeier finden Sie hier.